DIE FREIHEIT

GEMENS HISTORISCHER KERN

Die Kreisstadt Borken im westlichen Münsterland ist mit ihren 42.000 Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Stadt. Sieben Ortsteile, in denen das Gemeinschaftsleben funktioniert, sorgen für einen aktiven Zusammenhalt des Stadtlebens.

Borken hat, wie jede andere Stadt, mit ihren Stadtteilen natürliche und stadtteilbezogene Schwerpunkte. Im Borkener Stadtteil G e m e n ist es die Geschichte, die noch heute an zahlreichen Stellen ablesbar geblieben ist. Ausgangspunkt des Ortes war die Burg, deren Gründung bereits in das 9. oder 10. Jahrhundert fallen kann. 

Schriftlich erwähnt werden Burg und Freiheit erstmals 1274. Allerdings wird die Freiheit schon 1273 als eigener Gerichtsbezirk benannt, der aus dem Rechtsbezirk der Landesherrschaft ausgegliedert war und deshalb auch einen besonderen Rechtsstatus besaß, eben eine besondere Freiheit, für die in diesem Bezirk Lebenden. 

Hier wohnten Schlossbedienstete, Handwerker und Burgmannen. Um diese Zeit war die Siedlung schon auf die Größe des heutigen Ortskerns angewachsen. Besonders geschützt wurden Burg und Freiheit durch Wassergräben und  die Aa.

Die Geschichte der Reichsunmittelbaren Herrschaft Gemen war immer mit dem Willen zur Freiheit und Eigenständigkeit verbunden. Dieses Gebiet war einfach nicht auf Kurs zu bringen, wollte seine Freiheit im Denken und Handeln verteidigen. Zwei Jahrhunderte kämpften Fürstbischöfe von Münster und die Herren von Gemen um diese besondere Position. Dann schlossen sie 1700 den entsprechenden Vertrag, der die Selbständigkeit und Reichsunmittelbarkeit der Herrschaft Gemen besiegelte. 

Einen historischen Bereich wie die Gemener Freiheit gibt es -außer in Raesfeld -in Borkens näherer Umgebung nicht mehr.

RUND UM DIE FREIHEIT

VERANSTALTUNGEN

Ob Kunstausstellung, Schützenfest, Sportevent, Bierbörse, Borkener Open Air oder geführte Wanderung: Der Veranstaltungskalender der Stadt Borken gibt einen umfassenden Überblick über alle Events in Borken und in den Stadtteilen.


Der Kalender hat eine Auflage von 5.000 Exemplaren und wird an ca. 250 Stellen in Borken, Gemen, Weseke, Burlo, Rhedebrügge, Marbeck, Heiden, Raesfeld, Erle, Velen, Ramsdorf, Südlohn, Oeding, Klein Reken, Groß Reken, Maria Veen und Bahnhof Reken durch die Borkener Zeitung ausgelegt. Die Tourist-Info versendet den Kalender weiterhin an weitere Auslagestellen im Umland und per Direktversand an Interessierte.

Link zum PDF-Veranstaltungskalender

Der Veranstaltungskalender ergänzt die ausführliche Übersicht auf der Internetseite der Stadt Borken unter www.borken.de.

LINKS

SEHEN SIE WAS ES SONST NOCH GIBT

Stadt Borken
Tourist Info
Veranstaltungskalender
Gemen Online
Heimatverein Gemen
Schützenverein

Bildergalerie

WERFEN SIE EINEN BLICK IN DIE FREIHEIT

ANFAHRT

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH IN GEMEN

Für die Anfahrt mit Navigationsgerät geben Sie bitte folgende Adresse ein: Cordulastraße, 46325 Borken.
Dort finden Sie auch ausreichend Parkplätze von denen aus die historische Freiheit nur 100m entfernt ist.
Die nächstgelegene Bushaltestelle "Ev. Johanniskirche" wird vom Bahnhof Borken aus von der Linie R51 angefahren.
stadt_borken_logo2.png